About the Critical Commentary

1. Lesarten

1.1. Siglen

Bei der Darstellung der Lesarten wird auf die Hauptquellen mit Siglen verwiesen. Diese sind:

E
Entwurf
A
Autograph
ES
Erstschrift
ZS
Zweitschrift
SV
Stichvorlage
KA
Korrekturabzug
exA
exemplarmäßiger Abzug
ED
Erstdruck
ND
Neudruck
K
Klavierauszug
AS
Abschrift von fremder Hand

Siehe auch ausführliche Erläuterung in den Editionsrichtlinien.

1.2. Tonnamen

Tonnamen sind kursiv gesetzt, die jeweilige Oktave ist durch Groß- bzw. Kleinschreibung sowie eine hoch- oder tiefgestellte Zahl kenntlich gemacht. Zusammenklänge werden mit einem Schrägstrich dargestellt (c/c1), Tonfolgen mit einem Bindestrich (a-h), Überbindungen mit einem Gleichheitszeichen (c=c). Mit Ausnahme der Akzidenzien erscheinen alle Notationszeichen in verbalisierter Form (Achtel, Crescendo-Gabel usw.). Notenwerte kleiner als Sechzehntel werden aus Platzgründen abgekürzt: 32stel, 64stel. Taktarten sind als Bruchzahl dargestellt (2⁄4,4⁄4 usw.).

Citation

About the Critical Commentary, in: Reger-Werkausgabe, www.reger-werkausgabe.de/commentary.html, last check: 18th May 2024.

Information

Links and references to texts and object entries of the RWA encyclopaedia are currently not all active. These will be successively activated.