Joseph Kartsch

Lyricist

Gender
male
Profession
administrative staff member
Birth
1811, [day/month unknown]
Death
14th August 1853
MRI-Identifier
mri_pers_01855

Name
Joseph Kartsch
Used Name
Joseph Kartsch

References to Reger
    Lyricist
References to others

1.

1.1.

Joseph Kartsch, geboren 1811 in Wien, war zunächst Buchbindermeister in seiner Heimatstadt und ab 1847 im Bücherrevisionsdienst der Stadt Salzburg tätig, wo er 1850 die Verwaltung der k. k. Studienanstalt übernahm. 1845/47 veröffentlichte er zwei Bände mit Gedichten in österreichischer Mundart Feldbleameln, deren Titel Johann Strauß (Vater) zu seinem gleichnamigen Walzer op. 213 anregte. Kartschs Tochter Marie (1847–1937) war ebenfalls als Schriftstellerin sowie als Malerin aktiv. Joseph Kartsch starb am 14. August 1853 in Salzburg-Aigen.

1.2. As lyricist

Parallelvertonungen zu Reger

  • %Flugblatt?!? 1850
  • Franz Wilhelm Abt: Schwäbisches Liedchen für vier Männerstimmen op. 100 Nr. 2, Die Erde braucht Regen für Singstimme und Klavier op. 105 Nr. 2 (v: beide 1853)
  • Carl Isenmann: Die Erde braucht Regen für Männerchor op. 66 Nr. 3 (v: 1884)
Object reference

Joseph Kartsch, in: Reger-Werkausgabe, www.reger-werkausgabe.de/mri_pers_01855.html, last check: 16th June 2024.

Information

This is an object entry from the RWA encyclopaedia. Links and references to other objects within the encyclopaedia are currently not all active. These will be successively activated.