Weiden, 30th December 1900

Max Reger to Alexander Wilhelm Gottschalg, Urania

Object type
Letter
Date
30th December 1900 (source)
Sent location
Weiden
Source location
DE,
Berlin,
Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz,
Musikabteilung,
N.Mus.ep. 2577

Senders
  • Max Reger

Incipit
Sehr geehrter Herr Professor!
Wieder ist ein Jahr herum! Nehmen Sie von mir […]

Regesta
sendet Neujahrswünsche • übersendet die Kritik aus der Allgemeinen Zeitung zur Aufführung der Violinsonate op. 41 vom 11. Dezember in München und bittet um Abdruck derselben in der Zeitschrift Urania • berichtet, gerade sein Streichquartett g-Moll op. 54 vollendet zu haben • kündigt an, sich in den nächsten 10-15 Tagen »10-15 Lieder« [15 Lieder] op. 55, das Klavierquintett »op 56« [später: op. 64], die Orgelsonate op. 57 sowie danach «Ivierhändige Klavierstücke« [Burlesken] op. 58 vorzunehmen • lässt verlauten: »Alle diese Sachen sind im Kopf schon so ziemlich fertig u. harren nur des Niederschreibens« • berichtet von den guten Kritiken für seine Choralphantasie »Wie schön leucht’t uns der Morgenstern« op. 40 Nr. 1, die am ersten Weihnachtsfeiertag in Hildesheim aufgeführt wurde • kündigt das Konzert am 29. März in München mit Karl Straube an
Remarks

das Klavierquintett c-moll, das Mitte April 1901 vollendet war, bekam schließlich die Opuszahl 64

Referenced works

Publications

1.

Weiden, bayerische
Oberpfalz, Allee 22, 30. XII. 00.

2.

Sehr geehrter Herr Professor!
Wieder ist ein Jahr herum! Nehmen Sie von mir die besten herzlichsten Glückwünsche entgegen, verbunden mit dem besten Dank für Ihr freundliches Interesse an meinem Schaffen mit der Bitte mir dies Interesse auch fernerhin bewahren zu wollen.
Am 11. Dec. spielte ich in München meine Sonate Adur Op 41 für Violine & Pianoforte, u. gestatte ich mir, Ihnen darüber Kritik aus der Allgemeinen Zeitung beizulegen. Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie dieselbe in hochgeschätzter Urania zum Abdruck bringen würden! Soeben vollendet habe ich ein Streichquartett op 54. (Gmoll) In den allernächsten Tagen geht es über 10–15 Lieder mit Klavier op 55, dann ein Klavierquintett op 56 (Cmoll) [später: op. 64], dann eine neue Orgelsonate op 57, dann vierhändige Klavierstücke op 58 etc. etc. All diese Sachen sind im Kopf schon so ziemlich fertig u. harren nur des Niederschreibens.
Am 1. Weihnachtsfeiertag in Hildesheim in einem Kirchenconcert mein op 40 I „Wie schön leucht uns der Morgenstern“ von Dr Dettmer gespielt; Kritiken alle sehr gut.
Am 29. März (29.) im Kaimsaale zu München ein „reines“ Orgelconcert mit nur Reger. Programm: op 33, 27, 40 II, 46, 40 I. Organist: Karl Straube!
Ich habe stets ganz schauderhaft zu thun u. bitte deshalb um Entschuldigung, wenn ich mich kurz fassen muß.
Nochmals die besten Wünsche sende Ihnen von ganzem Herzen stets beste Gesundheit wünschend u. besten Dank für Alles sagend

Ihr
mit vorzüglichster Hochachtung
stets dankbarst
ergebenster
sehr beschäftiger
Max Reger.

Auch meine Eltern senden Ihnen beste Wünsche zum neuen Jahr!

Object reference

Max Reger to Alexander Wilhelm Gottschalg, Urania, Weiden, 30th December 1900, in: Reger-Werkausgabe, www.reger-werkausgabe.de/mri_postObj_01006543.html, last check: 13th July 2024.

Information

This is an object entry from the RWA encyclopaedia. Links and references to other objects within the encyclopaedia are currently not all active. These will be successively activated.