Leipzig, 24th June 1908

Max Reger to Fritz Stein

Object type
Postcard
Date
24th June 1908 (postmark)
Sent location
Leipzig
Source location
unknown
: Autographenhandlung J.A. Stargardt, Katalog 700, März 2014, Los 806

Senders
  • Max Reger
Recipients
Herrn Professor Fr. Stein
Jena
Sophienstraße 7
Thüringen

Incipit
L. Fr.
 Bitte mache Du 100000000000000000 Proben! Denn: der Psalm muss glänzend gehen, so, daß Alles einfach „umgeschmissen“ wird! […]

Regesta
bittet um unzählige Proben • Der Psalm wird schwer zu spielen, anstrengend für die Hörer und »niederschmetternd« in seiner Wirkung sein
Remarks
Referenced works

Publications

Max Reger, Briefe an Fritz Stein, hrsg. von Susanne Popp, Bonn 1982 (= Veröffentlichungen des Max-Reger-Instituts, Bd. 8), S. 31

Mitteilungen der Max Reger-Gesellschaft 5. Heft (1926), S. 4

Die Musikwelt 1/12 (1921), S. 11

1.

L. Fr! Bitte, mach Du 100 000 000 000 000 000 Proben! Denn: der Psalm [op. 106] muß [sechsfach unterstrichen:] glänzend gehen, so, daß Alles einfach „umgeschmissen“ wird! Der Psalm ist aber schwer! Meine Karte von heute nachmittag wirst Du wohl erhalten haben! Sonst ist nichts Neues zu verzeichnen! Die Hörer des Psalms müssen nachher als „Relief“ an der Wand kleben; ich will, daß der Psalm eine niederschmetternde Wirkung bekommt! Also sei so gut u. besorge das!

Viel, viel, viel beste Grüße
stets Dein alternder
Max Reger

Ich werde alt, denn ich hab hier noch keine Polizeistrafe!

Object reference

Max Reger to Fritz Stein, Leipzig, 24th June 1908, in: Reger-Werkausgabe, www.reger-werkausgabe.de/mri_postObj_01008747.html, last check: 13th April 2024.

Information

This is an object entry from the RWA encyclopaedia. Links and references to other objects within the encyclopaedia are currently not all active. These will be successively activated.