Peter Cornelius

Gender
male
Profession
composer
Birth
24th December 1824
Death
26th October 1874
MRI-Identifier
mri_pers_00979

Name
Peter Cornelius
Used Name
Peter Cornelius

References to Reger
References to others

1.

1.1. As lyricist

Gedichte von Peter Cornelius wurden häufig vertont, u.a. von Eugen d’Albert, Leo Blech, Gerard Bunk, Felix Draeseke, Joseph Hellmesberger, Charles Ives, Luise Adolpha Le Beau, Franz Liszt, Anton Rubinstein, Hans Sitt und Hermann Zumpe.

1.

Peter Cornelius, Zeichnung von Friedrich Presser der Ältere. – Abgebildet in , eingeleitet von Adolf Stern, Leipzig 1890; Exemplar: Max-Reger-Institut, Karlsruhe.
Peter Cornelius, Zeichnung von Friedrich Presser der Ältere. – Abgebildet in Gedichte von Peter Cornelius, eingeleitet von Adolf Stern, Leipzig 1890; Exemplar: Max-Reger-Institut, Karlsruhe.

Reger machte zwei Anläufe, das Gedicht Vergangen, versunken, verklungen von Peter Cornelius zu vertonen. Der erste Versuch WoO VII/15, der zu den »Jugendliedern« zu zählen wäre, ist verschollen, den zweiten, ursprünglich Teil der Vier Lieder op. 23, verwarf er.

Object reference

Peter Cornelius, in: Reger-Werkausgabe, www.reger-werkausgabe.de/mri_pers_00979.html, last check: 16th June 2024.

Information

This is an object entry from the RWA encyclopaedia. Links and references to other objects within the encyclopaedia are currently not all active. These will be successively activated.