20th August 1912

Max Reger to Anton Bock, Ed. Bote & G. Bock

Object type
Letter
Date
20th August 1912 (source)
Sent location
-
Source location
missing

Only known from: Transcript, Meininger Museen, Meiningen | Br 516/133


Senders
  • Max Reger
Recipients
A. Bock
Bote & Bock
Berlin W

Incipit
Sehr geehrter Herr!
Anbei finden Sie die Abzüge der Motette „O Tod wie bitter […]

Regesta
sendet die erledigten Korrekturabzüge der Motette »O Tod wie bitter bist du« op. 110 Nr. 3 zurück • wünscht, dass keine Rezensionsexemplare an die Zeitungen gehen: »Es hat doch gar keinen Zweck, wenn irgend solch ein Ignorant wie Spanuth, Leichtentritt etc. oder ein anderer verbissener Neidhammel, der mit Mühe u. Not den Hausschlüssel vom Bassschlüssel unterscheiden kann, über meine Werke referiert.«
Remarks
Referenced works
  • Sacred songs op. 110

Publications

Max Reger, Briefe an den Verlag Ed. Bote & G. Bock, hrsg. von Herta Müller u. Jürgen Schaarwächter, Stuttgart 2011 (= Schriftenreihe des Max-Reger-Instituts, Bd. XXII), S. 252f.

1.

NB. Manuskript der Motette op. 110 No. 3 habe ich noch nicht zurückerhalten!

Sehr geehrter Herr!
Anbei finden Sie die Abzüge der Motette „O Tod wie bitter bist du“ op. 110 No. 3. Es fehlt nicht viel, also ist neuer Abzug für mich nicht nötig; ich ersuche nur darum, dass die wenigen Fehler sorgfältigst verbessert werden. Bitte, sorgen Sie dafür, dass die Motette sicher am 15. September in Partitur und Stimmen erschienen sind, resp. ist.
Sodann noch eine wichtige Sache: ich bitte dringendst darum, dass Sie von meinen neuen Werken keinerlei Recensionsexemplare an die Musikzeitungen geben! Es hat doch gar keinen Zweck, wenn irgend solch ein Ignorant wie Spanuth, Leichtentritt etc. oder ein anderer verbissener Neidhammel, der mit Mühe u. Not den Hausschlüssel vom Bassschlüssel unterscheiden kann, über meine Werke referiert. – Nur dann, wenn jemand einen längeren Aufsatz schreiben will u. musikalische Vorbildung desselben einigermassen Gewähr bietet, dass derselbe meine neuen Werke lesen kann, dann erst bitte ich dem Betreffenden erst nach erfolgter Verständigung mit mir, Recensionsexemplare zu geben. – Morgen erhalten Sie wiederum eingeschriebenen Brief von mir.
Mit besten Grüssen
Ihr erg.
Reger.

Beiliegendes Zeitungsblatt bitte ja gut aufzuheben. Dieser Brief enthält noch einen Bogen.

Object reference

Max Reger to Anton Bock, Ed. Bote & G. Bock, 20th August 1912, in: Reger-Werkausgabe, www.reger-werkausgabe.de/mri_postObj_01004471.html, last check: 16th June 2024.

Information

This is an object entry from the RWA encyclopaedia. Links and references to other objects within the encyclopaedia are currently not all active. These will be successively activated.