Meiningen, 23rd May 1913

Max Reger to Hugo Bock, Ed. Bote & G. Bock

Object type
Business Paper
Date
23rd May 1913 (source)
Sent location
Meiningen
Source location
missing

Only known from: Transcript, Meininger Museen, Meiningen | Br 516/194


Senders
  • Max Reger
Recipients
H. Bock
Berlin W
Leipzigerstr. 37

Incipit
Sehr geehrter Herr Commercienrath!
Sie erhalten anbei in eingeschriebener Rolle […]

Regesta
übersendet das Manuskript von Introduction, Passacaglia und Fuge für Orgel op. 127 und berechnet ein Honorar von 1000 Mark • weist auf die Urafführung des Werkes anlässlich der Einweihung für die »grösste Orgel der Welt« • bittet den Druck des Werkes erst nach dem 1. 10. 1913 herauszugeben • weist an, Karl Straube, der die Uraufführung spielen soll, einen Abzug des Werkes zu schicken
Remarks

die Uraufführung von Introduction, Passacaglia und Fuge für Orgel op. 127 in Breslau fand am 24. 9. 1913 statt


Publications

Max Reger, Briefe an den Verlag Ed. Bote & G. Bock, hrsg. von Herta Müller u. Jürgen Schaarwächter, Stuttgart 2011 (= Schriftenreihe des Max-Reger-Instituts, Bd. XXII), S. 322–324

1.

Sehr geehrter Herr Commercienrath!
Sie erhalten anbei in eingeschriebener Rolle das Manuskript meines op. 127 Introduktion Passacaglia und Fuge für Orgel; das Honorar hierfür beträgt 1000 M. Nun gestatte ich mir, Sie betreffs dieses Werkes auf Verschiedenes aufmerksam zu machen:
1. die Uraufführung dieses Werkes ist in Breslau im September dieses Jahres zur Einweihung der neuen Orgel in der Gedenkhalle 1913 in Breslau; es wird das die grösste Orgel der Welt.
2. dieses Orgelwerk darf also wegen dieser Feier nicht vor dem 1. Oktober a.c. erscheinen.

3. Herr Prof. Straube, Leipzig spielt dieses Werk in Uraufführung in Breslau; damit er es üben kann – z.B. während der Ferien August, September kann er nicht üben – müsste er also baldmöglichst einen exemplarmässigen Abzug des Werkes haben.
4. deshalb müsste dieses Orgelwerk baldmöglichst in Stich gegeben werden, damit Herr Prof. Straube baldigst den exemplarmässigen Abzug erhält.
5) deshalb werden Sie auch meine Bitte, sich baldigst zu erklären, ob Sie das Werk in Verlag nehmen wollen, verstehen und hoffentlich mir auch erfüllen. Ich ersuche Sie, mir den Empfang des Manuskriptes baldmöglichst telegrafisch umgehendst zu bestätigen; auch wäre ich Ihnen für recht baldige, genaueste Beantwortung dieses Briefes sehr dankbar.

Mit vorzüglichster Hochachtung
Ihr ergebenster
Reger.

Meiningen, Marienstr. 6, I 23. Mai 1913

Bitte mir den Empfang des Manuskriptes op 127 sofort zu bestätigen per Depesche.

Object reference

Max Reger to Hugo Bock, Ed. Bote & G. Bock, Meiningen, 23rd May 1913, in: Reger-Werkausgabe, www.reger-werkausgabe.de/mri_postObj_01004529.html, last check: 21st July 2024.

Information

This is an object entry from the RWA encyclopaedia. Links and references to other objects within the encyclopaedia are currently not all active. These will be successively activated.