Jena, 11th June 1915

Max Reger to Marie Wach

Object type
Postcard
Date
11th June 1915 (postmark)
Sent location
Jena
Source location
DE,
Berlin,
Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz,
Musikabteilung,
N.Mus.ep. 1449

Senders
  • Max Reger
Recipients
Fräulein
M. Wach
Leipzig
Tröndlinring 9 I

Incipit
S. g. g. Frl!
Wir sind gestern nachts 12 Uhr gut nach Jena zurückgekommen […]

Regesta
berichtet von Lottis Masernerkrankung und einem Igel im Garten • hatte eine Unterredung mit der Steuerbehörde
Remarks
Referenced works

Publications

Max Reger, Briefe eines deutschen Meisters. Ein Lebensbild, hrsg. von Else von Hase-Koehler, Leipzig 1928, S. 304

1.

[Stempel:]Jena i/Th.
Beethovenstr. 2.

S. g. g. Frl! Wir sind gestern nachts 12 Uhr gut nach Jena zurückgekommen – Lotti hatte die Masern! Es scheint auch ein leichter Fall zu sein! In unserem Garten erscheint jeden Abend das „Peterle“, wie wir einen jungen Igel „getauft“ haben; der kleine Kerl ist so groß wie eine Männerfaust, trinkt mit sichtbarem Behagen die Milch, die ihm vorgesetzt wird u. ist ganz zahm u. zutraulich.

Wir haben heute hier bedeckten Himmel u. hoffen sehr auf Regen; es hat schon mehr mal gedonnert.

Lesen Sie bitte – auch S. Exzellenz – den Text „Hymnus der Liebe1.

Mit schönsten Grüßen von
Haus zu Haus
Ihr
ergebenster
Reger

Heute hatte ich eine lange Unterredung mit der Steuerbehörde, die ganz ahnungslos war!

[rechts am Rand:] Es gießt schon bei uns toll!!!


1
Siehe Opus 136.
Object reference

Max Reger to Marie Wach, Jena, 11th June 1915, in: Reger-Werkausgabe, www.reger-werkausgabe.de/mri_postObj_01004732.html, last check: 18th May 2024.

Information

This is an object entry from the RWA encyclopaedia. Links and references to other objects within the encyclopaedia are currently not all active. These will be successively activated.