Weiden, 22nd May 1899

Max Reger to Josef Loritz

Object type
Letter
Date
22nd May 1899 (dated)
Sent location
Weiden
Source location
DE,
München,
Bayerische Staatsbibliothek,
Fasc. germ. 75, Nr. 3

Senders
  • Max Reger
Recipients
Joseph
Loritz

Incipit
Lieber Freund!
Mit diesem Briefe sende ich Dir meine soeben erschienenen 4 Lieder op 23 u bitte Dich […]

Regesta
sendet die soeben erschienenen Lieder op. 23 • berichtet, dass die Lieder op. 31 »vor 14 Tagen in Wesel von Frl. Sus. Triepel mit großem Erfolge gesungen worden« seien • fragt den E., wann dieser die Lieder singen wird und ob der Regensburger Liederkranz die Volksliedbearbeitungen singt • verreist ab morgen früh 3:30 Uhr für sechs Wochen nach Schneewinkl zu den Bagenskis, wird nachmittags um 3 Uhr eintreffen • freut sich für den E. auf dessen Ferien • hat in den Ferien nur wenige Ausgaben • Grüße von der Familie
Remarks

ungefähre Datierung ergibt sich aus Regers Abreise nach dem Schneewinkl


Publications

Der junge Reger. Briefe und Dokumente vor 1900, hrsg. von Susanne Popp, Wiesbaden 2000 (= Schriftenreihe des Max-Reger-Instituts, Bd. XV), S. 411f.

1.

Weiden, Allee 22, Oberpfalz,
Bayern.

Lieber Freund!
Mit diesem Briefe sende ich Dir meine soeben erschienenen Lieder op 23 u. bitte Dich dieselben gütigst entgegen nehmen zu wollen. Die Lieder op 31 die ich Dir schon sandte, sind vor 14 Tagen in Wesel von Frl. Sus. Triepel mit großem Erfolge gesungen worden. Wann willst Du das Regensburger Publikum mit den Liedern bekannt machen? Und: Singt der Liederkranz R. nun meine Volkslieder [WoO VI/7]? Bitte gib mir darüber Antwort!
Heute geht es Prestissimo assai, denn ich fahre morgen früh 330 ab auf 6 Wochen.
Meine neue Adresse ist: M. Reger per Adr. Frau A. von Bagenski
Schneewinkel
zwischen Berchtesgaden u. Königssee
Obere Distriktstaße
Oberbayern.

Wenn Du diesen Brief erhältst bin ich schon auf der Fahrt zwischen München u. Rosenheim. Ich komme nachmittags 3 Uhr an. Schade, daß Du nicht mitkannst; Dir thäte mal so 6 Wochen ganz Ausspannen ganz gut. Na, am 14. July gehen ja auch Deine Ferien an. Ich habe heute wieder ganz elend zu thun, damit ich von Schneewinkel aus nicht so viel zu schreiben habe.
Ich bin eingeladen in Schneewinkel u. kostet mich der ganze Sommeraufenthalt nur die Fahrt u. einige sonstige kleine Ausgaben, sollte voriges Jahr schon hin, konnte da aber nicht u. so fahre ich morgen.
Selbstredend sende ich Dir einige Karten von da; leider kann ich Dir nicht eine Cigarrenkiste voll Alpenluft senden.
Wie geht es bei Dir? Bist du immer wohl?
Wie geht es den Deinigen?
Wie ist’s mit Herrn Cohen? Verkauft er ordentlich meine Sachen u. pressiert er sie ein wenig.
Bitte gib mir Nachricht wegen der Volkslieder [WoO VI/7]!!!
Nun muß ich schließen, sonst werde ich heute nicht mehr fertig.
Bitte, empfehle mich bestens den
Deinigen u. mit der Bitte um
baldige Nachricht (Adresse!! I. Seite des Briefes)
Dein
mit besten Grüßen
stets dankbarst
ergebenster
Max Reger.

Meine Eltern u. Schwester lassen Dich u. die Deinigen bestens grüßen.
Ich weiß nicht, wo mir der Kopf steht vor Arbeit heute.
Verzeih die Schrift!
Herzliche Grüße!

Object reference

Max Reger to Josef Loritz, Weiden, 22nd May 1899, in: Reger-Werkausgabe, www.reger-werkausgabe.de/mri_postObj_01006595.html, last check: 20th June 2024.

Information

This is an object entry from the RWA encyclopaedia. Links and references to other objects within the encyclopaedia are currently not all active. These will be successively activated.