Erbendorf, 26th September 1899

Max Reger to Adalbert Lindner

Object type
Picture Postcard
Date
26th September 1899 (postmark)
Sent location
Erbendorf
Source location

Senders
  • Max Reger
Recipients
Herrn Adalbert Lindner
Lehrer, Organist
Weiden (Oberpfalz)
Pfarrwinkel
vis à vis dem, Postamt I

Incipit
Lieber Freund!
Eine Phantasie für Orgel über den Choral: Wie schön leucht’ uns der Morgenstern“ […]

Regesta
berichtet von der Fertigstellung der Choralphantasie »Wie schön leucht’t uns der Morgenstern« [op. 40 Nr. 1] – »braucht bloß ins Reine geschrieben zu werden; ist auch schon praktisch ausprobiert« • berichtet, dass er drei Tage hintereinander um 6 Uhr früh Orgel zu spielen hat – »zu früh!«
Remarks
Referenced works
  • Zwei Choralphantasien op. 40

Publications

Der junge Reger. Briefe und Dokumente vor 1900, hrsg. von Susanne Popp, Wiesbaden 2000 (= Schriftenreihe des Max-Reger-Instituts, Bd. XV), S. 437

Lindner, S. 180

Eberhard Kraus, „mit der Bitte um strengste Diskretion…“ Regensburg in Max Regers Briefen - zum 70. Todestag des Komponisten, in: Regensburger Almanach 1987, hrsg. von Ernst Emmerig, Regensburg 1986, S. 186

1.

[Poststempel: Erbendorf, 26. 9. 1899]
[Bildaufschrift: Gruss aus Erbendorf.]
[Text auf der Bildseite:]

Lieber Freund!
Eine Phantasie für Orgel über den Choral: [„]Wie schön leucht’ uns der Morgenstern“ [op. 40 Nr. 1] ist fertig. Braucht bloß ins Reine geschrieben zu werden; ist auch schon praktisch ausprobiert. Habe jetzt 3 Tage hintereinander um 6 Uhr früh ein Jahrestagsamt zu spielen. Zu früh! Sonst gut.

Besten Gruß von
Max Reger

Object reference

Max Reger to Adalbert Lindner, Erbendorf, 26th September 1899, in: Reger-Werkausgabe, www.reger-werkausgabe.de/mri_postObj_01007916.html, last check: 16th June 2024.

Information

This is an object entry from the RWA encyclopaedia. Links and references to other objects within the encyclopaedia are currently not all active. These will be successively activated.