Leipzig, 24th April 1908

Max Reger und Martha Ruben to Karl Straube

Object type
Postcard
Date
24th April 1908 (source)
Sent location
Leipzig
Source location
missing

Only known from: Transcript, Max-Reger-Institut/Elsa-Reger-Stiftung, Karlsruhe | Ep. As. 4172


Senders
Recipients

Incipit
Donnerstag abend hierher Herr Straube! Reger läßt Ihnen sagen, daß es sehr nett […]

Regesta
[Martha Ruben]: lädt Straube zu Reger ein • Kompositionsbeginn am 100. Psalm [op. 106] [Max Reger]: scherzhafte Bitte, bei Besuch »das Gebiß [...] anzuschrauben« (viel zu besprechen!)
Remarks
Referenced works

Publications

Max Reger, Briefe an Karl Straube, hrsg. von Susanne Popp, Bonn 1986 (= Veröffentlichungen des Max-Reger-Instituts, Bd. 10), S. 149

1.

[Ruben:] Donnerstag abend hierher Herr Straube! Reger läßt Ihnen sagen, daß es sehr nett wäre, wenn Sie morgen Freitag, abend kämen. Wir haben Sie schon sehr lange nicht gesehen! Er hat heute mit dem Psalm [op. 106] angefangen! Viel herzlichste Grüße an Sie beide von uns. Ihre erg. Martha Ruben

[Reger:] Gruß sendet die „gefüllte Taube“. Was ist: Arbeit und Vergnügen? Bitte, bringe etwas Insektenpulver mit, sonst ist der Aufenthalt bei mir höchst kitzlich! Das Gebiß bitte fest anzuschrauben, weil wir viel zu besprechen haben! Sonst geht’s aber gut! Gruß Rexmager.

Object reference

Max Reger und Martha Ruben to Karl Straube, Leipzig, 24th April 1908, in: Reger-Werkausgabe, www.reger-werkausgabe.de/mri_postObj_01007961.html, last check: 13th April 2024.

Information

This is an object entry from the RWA encyclopaedia. Links and references to other objects within the encyclopaedia are currently not all active. These will be successively activated.