Leipzig, 13th June 1909

Max Reger to Fritz Stein

Object type
Letter
Date
13th June 1909 (dated)
Sent location
Leipzig
Source location
unknown
: eBay, 2019

Senders
  • Max Reger
Recipients

Incipit
Mein Lieber!
Klavierauszug bestens dankend erhalten! Nun gebrauche ich noch […]

Regesta
dankt für Übersendung des Klavierauszuges, erbittet nun Gesangs- und Orchesterstimmen • erbittet für den Maler Hans Blitz Empfehlungen zwecks Errichtung eines Sanatoriums für Diabetiker am Königsee • nächste Konzertreise nach London hat sich verschoben, also kann er die Konzerte des Münchner Tonkünstler-Orchesters dirigieren
Remarks
Referenced works

Publications

Max Reger, Briefe an Fritz Stein, hrsg. von Susanne Popp, Bonn 1982 (= Veröffentlichungen des Max-Reger-Instituts, Bd. 8), S. 55

1.

[gedruckter Briefkopf:]
[links:] Prof. Dr. Max Reger
[rechts:] Leipzig, den 13. Juni 1909
Kaiser Wilhelmstraße 68 I

Mein Lieber!

Klavierauszug [des 100. Psalms op. 106] bestens dankend erhalten! Nun gebrauche ich noch baldigst: a.) von jeder Singstimme 1–2 Exemplare, b.) von jeder Orchesterstimme je 1 Exemplar, c.) die Orgelstimme! Bitte, sende Du mir dies baldigst zu! Der Psalm erscheint bei Peters, der Weihegesang [WoO V/6] bei Bote & Bock.

So: nun noch eine Sache: ein Bekannter von mir, Kunstmaler Blitz, den Du auch in Berchtesgaden kennen lerntest, möchte in seiner Besitzung in Berchtesgaden, direkt am Walde gelegen, in nächster Nähe des Könisees, aber absolut ruhig, ein Sanatorium für Diabetiker errichten; (Blitz selbst ist Diabetiker). Die ärztlichen Zeugnisse über gesunde Lage seines (sehr großen) Hauses, gesunde Bauart des Hauses selbst etc etc etc. hat Blitz schon! Nun wäre es ihm höchst, höchst wertvoll, einige empfehlende Worte von ärztliche Berühmtheiten zu erlangen – u. so bitte ich Dich, es doch zu vermitteln, daß Dein so berühmter Schwiegervater auch ein paar empfehlende Worte gibt!

Selbstredend ist Herr Blitz bereit, nach Heidelberg zu fahren u. Deinem Schwiegervater all die nötigen Papiere, Baupläne, ärztliche Zeugnisse etc. etc. vorzulegen.

Sei Du also so gut, diese Sache zu vermitteln!

Meine Reise nach London nächsten Winter hat sich verschoben, sodaß ich die Concerte des Münchner Tonkünstler-Orchesters Ende Januar dirigieren kann. Ich habe Gutmann schon verständigt!

Wie geht’s Deiner Frau? Doch gut?

Du mußt natürlich darauf bestehen, daß ich das Jenaer Konzert des Tonkünstlerorchesters dirigiere.

Nun viel beste Grüße von Haus zu Haus, die Bitte, mich recht balde mit Nachricht zu erfreuen
Dein alter Reger

Object reference

Max Reger to Fritz Stein, Leipzig, 13th June 1909, in: Reger-Werkausgabe, www.reger-werkausgabe.de/mri_postObj_01008796.html, last check: 13th April 2024.

Information

This is an object entry from the RWA encyclopaedia. Links and references to other objects within the encyclopaedia are currently not all active. These will be successively activated.