Weiden, 3rd October 1899

Max Reger to Alexander Wilhelm Gottschalg, Urania

Object type
Letter
Date
3rd October 1899 (source)
Sent location
Weiden
Source location
DE,
Berlin,
Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz,
Musikabteilung,
N.Mus.ep. 2065

Senders
  • Max Reger

Incipit
Hochgeehrter Herr Professor!
Gestern abend von dem kleinen Abstecher nach Erbendorf […]

Regesta
teilt mit, in Erbendorf die Choralphantasie »Wie schön leucht’t uns der Morgenstern« »vollständig« sowie zwei Sätze einer Suite in cis-Moll für Orgel entworfen zu haben • dankt für Belegexemplar der Zeitschrift Urania [mit einer Rezension] • schreibt momentan beide Werke ins Reine • wartet ungeduldig auf Urteil des E. zu seinen Werken (op. 1 sowie einige Bach-Bearbeitungen [aus Bach-B1 und Bach-B2]) • berichtet, dass Aibl nun auch opp. 35, 36 und 37 genommen hat, und dankt für Schreiben des E. an den Verlag [vermutlich Empfehlungsschreiben] • informiert, dass die dem E. gewidmete Orgelsonate op. 33 derzeit in Druck ist • kündigt die Aufführung von Liebchens Bote [WoO VI/10 Nr. 5] im November durch den Kotzolt’schen Gesangsverein an • informiert, dass zudem »Neue Volkslieder« [Acht ausgewählte Volkslieder WoO VI/11] bei Aibl zur Drucklegung liegen
Remarks

die Komposition der Suite cis-moll (WoO IV/5) wurde vermutlich zugunsten von Introduction und Passacaglia (WoO IV/6) abgebrochen; die Choralphantasie ›Wie schön leucht’t uns der Morgenstern‹ (op. 40 Nr. 1) war Mitte Oktober 1899 vollendet; die Orgelsonate op. 33 erschien im Januar 1900, die Acht ausgewählte Volkslieder WoO VI/11 wurden noch im Dezember 1899 publiziert


Publications

Der junge Reger. Briefe und Dokumente vor 1900, hrsg. von Susanne Popp, Wiesbaden 2000 (= Schriftenreihe des Max-Reger-Instituts, Bd. XV), S. 438f.

1.

Weiden, bayerische
Oberpfalz, Allee 22, 3. Okt. 1899.

2.

Hochgeehrter Herr Professor!
Gestern abend von dem kleinen Abstecher nach Erbendorf wieder zurückgekehrt, beeile ich mich Ihnen zu schreiben. In Erbendorf habe nun eine Phantasie für Orgel über den Choral: [„]Wie schön leucht’t uns der Morgenstern“ [op. 40 Nr. 1] vollständig u. eine Suite für Orgel (Cismoll) [WoO IV/5] 2 Sätze entworfen u. bin soeben beschäftigt, die beiden Werke definitiv ins Reine zu übertragen.
Unterdessen sind auch die bestellten Exemplare der Urania gekommen, was mich sehr gefreut hat. Besten Dank!
Seit 14 Tagen bin ich nun von Ihnen, hochgeehrter Herr Professor ohne jegliche Nachricht; ich sandte Ihnen vor ca. 14 Tagen nebst einem Briefe mein op 1 [Violinsonate d-moll], sowie einige Bacharrangements (vierhändig) [RWV Bach-B2] Hoffentlich haben Sie diese Sendungen alle erhalten!
Sehr dankbar wäre ich Ihnen, wenn Sie die große Güte hätten, mich balde mit einem Briefe zu erfreuen. Auch über meine Lieder, sowie die Klavierstücke (op 20, 22, 32) etc. (Cellosonate) schreiben Sie noch nichts. Hoffentlich gefallen Ihnen diese ebenfalls.
Aibl hat nun die opera 35, 36, 37, wovon ich Ihnen ja schon schrieb, auch genommen u. danke ich Ihnen nochmals herzlichst für den Brief an Aibl.
Die Ihnen gewidmete Orgelsonate (Fis moll) op 33 ist augenblicklich in Druck u. wird wohl balde erscheinen. Die Sonate hat als Schlußsatz eine Passacaglia.
In Berlin macht der Kotzolt’sche Gesangverein im November in der Singakademie ein Volkslied für gemischten Chor: (No 5 Liebchens Bote) der Sammlung [WoO VI/10], welche Sie ja haben. Neue Volkslieder für gemischten Chor [WoO VI/11] liegen bei Aibl, kommen aber erst später heraus. Mit großer Spannung sehe ich Ihrem nächsten Briefe entgegen u. hoffe nur, daß Sie dieser bei bester Gesundheit antrifft.
Mit der nochmaligen Bitte um baldige gütige
Antwort u. dem Ausdrucke des
herzlichsten Dankes

Ihr
mit vorzüglichster Hochachtung
dankbarst ergebenster
Max Reger.

Darf ich Sie nochmals ergebenst um Brief bitten? Besten Dank im Voraus!

Object reference

Max Reger to Alexander Wilhelm Gottschalg, Urania, Weiden, 3rd October 1899, in: Reger-Werkausgabe, www.reger-werkausgabe.de/mri_postObj_01006538.html, last check: 18th May 2024.

Information

This is an object entry from the RWA encyclopaedia. Links and references to other objects within the encyclopaedia are currently not all active. These will be successively activated.