Meiningen, 21st March 1914

Max Reger to Max Friedlaender

Object type
Letter
Date
21st March 1914 (source)
Sent location
Meiningen
Source location

Senders
  • Max Reger
Recipients

Incipit
Sehr geehrter Herr Geheimrat,
wie ich schon Herrn Professor Bolte mitgeteilt […]

Regesta
teilt mit, nicht mehr am »neuen Kaiservolksliederbuch« mitarbeiten zu wollen, da er mit den »Anschauungen der Kommission« betreffend der »Harmonisation von Volksliedern« nicht einverstanden sei • weigert sich, eine von ihm angebrachte Harmoniefolge in Franz Schuberts Litanei zu ändern • bittet um die Zurücksendung, seiner noch bei der Kommission liegenden Manuskripte [= Zwölf Chöre WoO VI/26]
Remarks

es handelt sich um die von Reger bearbeiteten Zwölf Chöre WoO VI/26, Regers Beitrag zu einem von Kaiser Wilhelm II angeregten Volksliederbuch für gemischten Chor • als Reger bei Zusendung der ersten Korrekturfahnen (Nr. 1–5) für Harmonisierung und Stimmführung kritisiert worden war, behielt er diese und forderte auch die restlichen Manuskripte zurück • schließlich konnten die Bearbeitungen doch 1915 erscheinen


Publications

1.

[diktierter Brief]

Meiningen, d. 21.III.14.
Marienstr. 6.I.

Sehr geehrter Herr Geheimrat,

wie ich schon Herrn Professor Bolte mitgeteilt habe,1 ziehe ich meine Mitarbeiterschaft an dem neuen Kaiservolksliederbuch [siehe WoO VI/26] zurück, weil ich mich mit den Anschauungen der Kommission nicht einverstanden erklären kann in Bezug auf Harmonisation von Volksliedern. Die Herren haben mich da z.B. dringend um Änderung einer Harmoniefolge gebeten, die Sie im 1. Takt des Liedes „Litanei“ von Franz Schubert (komponiert August 1818, also vor beinahe 100 Jahren) finden. Sie können sich vorstellen, daß ich mit Enthusiasmus verzichte, in dieser neuen Volksliedersammlung vertreten zu sein, und bitte Sie, dafür freundlichst Sorge zu tragen, daß meine noch im Besitz der Kommission befindlichen Bearbeitungen (Manuskripte) mir umgehendst zurückgesandt werden, da ich unter keinen Umständen zugebe, daß nur ein von mir bearbeitetes Volkslied in dieser neuen Sammlung erscheint.
Mit vorzüglichster Hochachtung
ergebenster
Reger.


1
Brief vom 16. März 1914.
Object reference

Max Reger to Max Friedlaender, Meiningen, 21st March 1914, in: Reger-Werkausgabe, www.reger-werkausgabe.de/mri_postObj_01000102.html, last check: 20th June 2024.

Information

This is an object entry from the RWA encyclopaedia. Links and references to other objects within the encyclopaedia are currently not all active. These will be successively activated.