Meiningen, 25th March 1914

Max Reger to Karl Straube

Object type
Postcard
Date
25th March 1914 (source)
Sent location
Meiningen
Source location
missing

Only known from: Transcript, Max-Reger-Institut/Elsa-Reger-Stiftung, Karlsruhe | Ep. As. 4409


Senders
  • Max Reger
Recipients

Incipit
Mein Lieber!
Also: S.h. der Herzog hat im neuen Schüttzenhaussaal zu Meiningen […]

Regesta
der Herzog hat für den neuen Schützenhaussall in Meiningen eine neue Orgel gestiftet • lädt den E. dazu ein die Orgel einzuweihen, schlägt Programm vor • fährt am 27. zur Kur – Korrespondenz bitte an seine Frau, die in Meiningen bleibt
Remarks
Referenced works

Publications

Max Reger, Briefe an Karl Straube, hrsg. von Susanne Popp, Bonn 1986 (= Veröffentlichungen des Max-Reger-Instituts, Bd. 10), S. 233f.

1.

Meiningen, Thüringen, Marienstr. 6I

Mein Lieber!
Also: S.H. der Herzog hat im neuen Schützenhaussal zu Meiningen eine neue Orgel (Steinmeyer & Co.) gestiftet, die jetzt fertig ist (20 000 M). Die Orgel hat 3 Manuale; ist nach unseren Begriffen klein. Du sollst nun diese Orgel offiziell einweihen in einem Concert; Du erhältst 400 M Honorar; wie die Meininger Verhältnisse nun mal sind, so muß das Concert an einem Sonntag und zwar kommt alleinig der Sonntag 19. April in Frage; nachmittags gegen 5 Uhr soll das Concert sein. Wenn Du mit den Pausen 1½ Stunden orgelst, so ist das vollständig genug; also zu große Sachen darfst Du hier nicht spiele 1) es verstehen die Leute dann nicht und 2) ist auch die Orgel zu klein. Du nimmst Bach, Mendelssohn, Reger.
Für mein BACH [op. 46] reicht die Orgel kaum aus. Auch möchte ich Dir sehr dringendst empfehlen, daß Du einige „sanfte Heinriche“ spielst; Du hast ja eine Masse solcher Dinge von mir. (Besonders in meinem op 129, Bote & Bock). Also sei so gut und tue mir den Gefallen, komm Du rüber und spiele am 19. April; es ist nur dieser Tag möglich. Du wohnst natürlich bei uns. Sollte Dir 19. April nicht möglich sein, so geht es am 26. April, doch wäre uns 19. April viel lieber.
Ich bitte Dich nun umgehendst, schleunigst Nachricht zu geben. Ich reise am Freitag, 27.III. nach Sanatorium Martinsbrunn bei Meran – Gratsch Südtirol; dort bleibe ich 4 Wochen, dann muß ich noch 4 Wochen nach Berchtesgaden.
Alle betreff des Konzerts nötige Korrespondenz bitte ich Dich mit meiner Frau zu führen, die in Meiningen bleibt. Da wir schon in den nächsten Tagen wegen des Konzerts in den hiesigen Blättern „Radau“ machen müssen, so bitte ich Dich um möglichst umgehendste hoffentlich zusagende Nachricht. Mit besten Grüßen von Haus zu Haus Dein
alter
Reger.

2.

–––––––––––––––––
Karl Straube

3. Nachweise

1
1

1
Straube behielt sich dennoch vor, am 19. April Regers Opus 46 zu spielen. Zudem spielte er noch Kyrie und Benedictus aus den Zwölf Stücken op. 59.
Object reference

Max Reger to Karl Straube, Meiningen, 25th March 1914, in: Reger-Werkausgabe, www.reger-werkausgabe.de/mri_postObj_01008197.html, last check: 16th June 2024.

Information

This is an object entry from the RWA encyclopaedia. Links and references to other objects within the encyclopaedia are currently not all active. These will be successively activated.